Home ЕЛЦ св. Екатерины г. КазаниЛютеранское богослужение 30.12.2018
Лютеранское богослужение 30.12.2018

Лютеранское богослужение 30.12.2018

Литургический цвет: белый

И Слово стало плотию, и обитало с нами; и мы видели славу Его. (Ин 1:14)

Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit (Joh 1:14)

В Первое воскресенье после Рождества 30 декабря 2018 года; 29-й день нового церковного 2018/2019 года) в Большом молельном зале старинной Лютеранской кирхи (К. Маркса, 26) с 10:00 на богослужении присутствовали 34 казанских лютеранина немецкой традиции (в т.ч. 18 российских немцев и 1 исландец) и трое граждан Германии – два российских немца и одна татарка:

  • Апсалямова Гульнар Хазиевна
  • Балобанова (Вельш) Светлана Конрадовна
  • Буева (Гейзер) Ольга Владиславовна
  • Вальц Вальтер Эдуардович
  • Галаутдинов Камиль Ильдусович
  • Галицкая (Зименс) Марта Юрьевна
  • Ганский Эдуард Эдмундович
  • Горн Валентина Демидовна
  • Горн Давыд Яковлевич – пастор
  • Горшенина (фон Борнеман) Татьяна Николаевна
  • Гундин Сергей Иванович
  • Гундина (Эльберг) Ирина Борисовна
  • Гундина (Эльберг) Олеся Сергеевна
  • Данилова Зоя Леонидовна
  • Деляев Андрей Анатольевич
  • Деляева Алёна Владимировна
  • Диц Виктор Георгиевич
  • Дынник (Бух) Владимир Геннадьевич
  • Зубарева Ксения Михайловна
  • Ланкявичус Александр Васильевич
  • Ланкявичус Родион Александрович
  • Минниханова Гульфина Ренатовна
  • Музафарова (Ильчер) Вера Яковлевна
  • Муртазина Эльмира Исхаковна
  • Нуруллоева Фарида Содиковна – органистка
  • Реш Елена Андреевна
  • Романова (Барт) Наталья Шарифуллаевна
  • Садыков (Вайс) Эдуард Адольфович
  • Салагаева (Ромберг) Елена Леонидовна
  • Тарасевич (Идт) Наталья Николаевна
  • Торстенссен Халлдор
  • Ульрих Гульфина Миннихановна
  • Ульрих Виктор Иванович
  • Ульрих Ренат Викторович
  • Цезенрейх (Бочкин) Никита Сергеевич
  • Черноусов Геннадий Петрович
  • Япарова (Краузе) Галина Георгиевна

Богослужение сопровождалось чтениями из Библии 1Joh 1:1-4 и Lk 2:22-40. На русском языке их прочитал Виктор Георгиевич Диц, на немецком – Светлана Конрадовна Балобанова (Вельш).

Проповедь – по материалам Евангелия от Иоанна – прочитал пастор Давыд Яковлевич Горн.

Lutherbibel 2017 / Die Epistel: 1Joh 1:1-4

Die Grundlage christlicher Gemeinschaft

1. Was von Anfang an war, was wir gehört haben, was wir gesehen haben mit unsern Augen, was wir betrachtet haben und unsre Hände betastet haben, vom Wort des Lebens –

2. und das Leben ist erschienen, und wir haben gesehen und bezeugen und verkündigen euch das Leben, das ewig ist, das beim Vater war und uns erschienen ist –,

3. was wir gesehen und gehört haben, das verkündigen wir auch euch, damit auch ihr mit uns Gemeinschaft habt; und unsere Gemeinschaft ist mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus.

4. Und dies schreiben wir, auf dass unsere Freude vollkommen sei.

Lutherbibel 2017 / Das Evangelium: Lk 2:22-40

Jesu Beschneidung und Darstellung im Tempel

22. Und als die Tage ihrer Reinigung nach dem Gesetz des Mose um waren, brachten sie ihn hinauf nach Jerusalem, um ihn dem Herrn darzustellen,

23. wie geschrieben steht im Gesetz des Herrn (2.Mose 13,2; 13,15): »Alles Männliche, das zuerst den Mutterschoß durchbricht, soll dem Herrn geheiligt heißen«,

24. und um das Opfer darzubringen, wie es gesagt ist im Gesetz des Herrn: »ein Paar Turteltauben oder zwei junge Tauben« (3.Mose 12,6-8).

25. Und siehe, ein Mensch war in Jerusalem mit Namen Simeon; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der Heilige Geist war auf ihm.

26. Und ihm war vom Heiligen Geist geweissagt worden, er sollte den Tod nicht sehen, er habe denn zuvor den Christus des Herrn gesehen.

27. Und er kam vom Geist geführt in den Tempel. Und als die Eltern das Kind Jesus in den Tempel brachten, um mit ihm zu tun, wie es Brauch ist nach dem Gesetz,

28. da nahm er ihn auf seine Arme und lobte Gott und sprach:

29. Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren, wie du gesagt hast;

30. denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen,

31. das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern,

32. ein Licht zur Erleuchtung der Heiden und zum Preis deines Volkes Israel.

33. Und sein Vater und seine Mutter wunderten sich über das, was von ihm gesagt wurde.

34. Und Simeon segnete sie und sprach zu Maria, seiner Mutter: Siehe, dieser ist dazu bestimmt, dass viele in Israel fallen und viele aufstehen, und ist bestimmt zu einem Zeichen, dem widersprochen wird –

35. und auch durch deine Seele wird ein Schwert dringen –, damit aus vielen Herzen die Gedanken offenbar werden.

36. Und es war eine Prophetin, Hanna, eine Tochter Phanuëls, aus dem Stamm Asser. Sie war hochbetagt. Nach ihrer Jungfrauschaft hatte sie sieben Jahre mit ihrem Mann gelebt

37. und war nun eine Witwe von vierundachtzig Jahren; die wich nicht vom Tempel und diente Gott mit Fasten und Beten Tag und Nacht.

38. Die trat auch hinzu zu derselben Stunde und pries Gott und redete von ihm zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten.

39. Und als sie alles vollendet hatten nach dem Gesetz des Herrn, kehrten sie wieder zurück nach Galiläa in ihre Stadt Nazareth.

40. Das Kind aber wuchs und wurde stark, voller Weisheit, und Gottes Gnade lag auf ihm.

В.Г. Диц